KAPAP Edged Weapons Seminar

Am 02.Juni 2012 fand in Hamm das KAPAP Edged Weapons Seminar statt. Unterrichtet wurde die Verteidigung gegen Angriffe mit Messern oder anderen scharfkantigen Gegenständen.

Das Messer ist ein alltägliches Werkzeug und tödliche Waffe zugleich.

Es gehört zu den schwierigsten Aktionen im Nahkampf einen Messerangriff zu überstehen. Im Film oder bei abgesprochenen Angriffen ohne „Aliveness“, wie sie häufig in Kampfkünsten unterrichtet werden, ist eine erfolgreiche Messerabwehr scheinbar sehr einfach. In der Realität sieht das ganz anders aus.

Nach einer theoretischen Einführung ging es in die Praxis der Messerabwehr.

Zuerst wurde aus verschiedenen Positionen versucht das Ziehen des Messers zu verhindern.

Ist das Messer bereits “im Spiel” ist es erforderlich grobmotorische und auf den natürlichen Reflexen aufbauende Abwehrbewegungen zu nutzen. Diese wurden erläutert und intensiv trainiert.

Im nächsten Schritt wurden Möglichkeiten der Kontrolle der Messerhand und Konterangriffe gezeigt und ausgiebig trainiert – insbesondere auch realistisch mit “Aliveness”. Dabei konnten die Seminarteilnehmer die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen der Abwehr von Angriffen mit Messern, erkennen.

Diverse Drills haben den Seminartag abgerundet.

Alle Teilnehmer gingen erschöpft aber zufrieden nach Hause. 

Krav Combatives Intro Seminar

Am 12. Mai fand in Hamm das Krav Combatives Intro Seminar statt.

Das Krav Combatives Defense Program© basiert auf einfachen und schnell umsetzbaren, sehr effektiven Elementen aus den israelischen Selbstverteidigungssystemen KAPAP/Krav Maga und aus den “Combatives” – militärischer Nahkampf.

Gut ist was funktioniert und dabei einfach und effektiv ist!

Nach einem theoretischen Vortrag folgte ein kuzes aber “knackiges” Aufwärmtraining.

Mit Bezug zu den drei Konfliktphasen wurden die entsprechenden Vorgehensweisen vorgestellt und trainiert.

Aufgrund des schönen Wetters, konnte ein Teil des Trainings nach draussen verlegt werden.

Am Ende des Tages zogen die Teilnehmer ein sehr positives Resümee dieses Intro Seminares.

Krav Combatives Instructor Ausbildung

Erstmalig fand im Zeitraum Januar bis April 2012 die Krav Combatives Defense Program – Instructor Ausbildung statt.

Sieben Teilnehmer, die über langjährige Erfahrungen in den Bereichen Selbstverteidigung und Nahkampf verfügen und größtenteils selbst als Coach aktiv sind, haben an dieser Ausbildung teilgenommen.

Am Anfang wurden boxerische Kenntnisse mit Bezug zum Straßenkampf intensiv vermittelt und damit die Grundlage für die weiteren Inhalte gelegt.

Weiter ging es mit den Themen „Managing Unknown Contacts“ und den Möglichkeiten eines Pre-emptive Strikes.

Im Anschluß daran beschäftigten wir uns mit dem Cover, Crash & Counter Prinzip, bevor horizontaler und vertikaler Clinch trainiert wurden.

Die praktischen Themenbereiche wurden durch Verteidigung gegen Griffe und Würger in allen Varianten abgeschlossen.

Neben den praktischen Inhalten wurde selbstverständlich auch das theoretische Rüstzeug geliefert.

Am Abschluß- und Prüfungstag mußten die Teilnehmer erst eine theoretische Prüfung bestehen, bevor Sie selbst vorgegebene Themen unterrichten durften. Zum Abschluß wurden Sie noch in Mini – Szenarien geprüft.

Alle haben sehr gute Leistungen gezeigt und die Ausbildung mit Erfolg bestanden.